Sommerferien geschlossen!

Vom 23. Juni bis 11. Juli 2022 ist der Fundus geschlossen!

Während der Sommerferien läuft die große Sommerferienaktion von Akki e.V. Düsseldörfchen. Da zu der Zeit alle Kräfte gebündelt im Südpark die
berühmt-berüchtigte Kinderstadt aufbauen und ein großer Teil der Kostüme dort im Einsatz sind, ist der Fundus derweil geschlossen!

Kalenderblatt im Juni

In diesem Monat geht es um das Stück “Der Räuberwald” von 2014.
Dabei handelt es sich um ein völlig frei geschriebenes Werk von Nina Ebner.
Eine spannende Räubergeschichte, die zwischen Robin Hood und dem Wirtshaus im Spessart angesiedelt ist.  Es gibt wilde Kampfszenen und lustige Tänze.
Die Ausstattung mit den Kostümen ist diesmal relativ einfach, denn es kommen nicht so viele hochherrschaftliche Rollen vor, sodass der Fundus aus dem Vollen schöpfen kann, um vom Mönch bis zur Räuberhauptmännin alle mit schon vorhandenen Kostümen einzukleiden.

Alte Regeln neu aufgelegt

Das Corona Testzentrum auf dem Parkplatz der Mitsubishi-Electric-Halle ist abgebaut. Seitdem gilt wieder die ursprüngliche Regelung, dass der Parkplatz  kostenpflichtig ist: Die erste halbe Stunde kostet 0,70 €, die zweite auch, ab dann fallen pro angefangener Stunde 1,40 € an. An Veranstaltungstagen in der Mitsubishi-Electric-Halle gilt der Veranstaltungstarif von 7,00 €. Wir bedauern diese Neuregelung, haben darauf aber leider keinen Einfluss.
Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle ist die Eingabe für ihr Navigationsgerät:
Bitte die Adresse Siegburger Str. 15 eingeben, damit Sie auf den Parkplatz geleitet werden. Die Einfahrt ist nur über Parkplatz 1 möglich.
Bei der Hausnummer 25 ist leider nur noch eine Ausfahrmöglichkeit.

Kalenderblatt im Mai

Hier folgt ein weiteres Stück aus der Feder von Nina Ebner:
“Schneewittchen und Jakob” von 2013.
Es geht um die Geschichte der Gebrüder Grimm in deren Verlauf alle möglichen Märchenfiguren auftauchen.


Darunter auch die bösen Schwestern von Aschenputtel, von denen Eine im neidgelben Kleid darggestellt ist. Das pomöse Oberteil aus gelbem Satin ist ein Upcycling Modell aus den 80er Jahren, das mit einem perlenbestickten Einsatz versehen ist. Dazu gehört eine Perlenhaube, die an die ausgefallenen Kopfbedeckungen bei ” Drei Nüsse für Aschenbrödel” erinnert.

 

 

 

 

 


Endlich kommt auch mal das wunderschöne Biedermeierkleid aus der Deutschen Oper zum Einsatz. Dieses aufwändig gearbeitete Rüschenkleid aus grünem Leinen mit lila Besätzen ist das perfekte Kostüm für die Mutter der Grimm-Brüder.

 

Dem Märchenfieber Ensemble steht auch immer der professioneller Maskenbildner Rainer Eiselt zur Seite, der grandiose Charaktere schminkt, wie man beim Rumpelstilzchen und dem lieben Wolf sieht.

 

Wer mehr sehen möchte, findet Bilder von der Aufführung unter “Schneewittchen und Jakob”

 

 

Corona Regeln

Aktuell entfällt zwar die Zugangsbeschränkungen der 2G-Regel.
Dennoch ist es bei der Enge des Fundus und der Ankleidesituation nötig eine Maske zu tragen.
Zutritt nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum.
Absprache bitte telefonisch 0211 – 788 55 39 oder per Email marie.fisch(at)akki-ev.de

Es besteht zudem die Möglichkeit bestellte Kostüme an der Tür abzuholen.
Dafür gelten folgende Regelungen:




 

Kalenderblatt im April

 

 

 

 

2012 gibt es zum ersten Mal ein Stück zu sehen, das von dem Ensemblemitglied Nina Ebner verfasst worden ist, in Anlehnung an verschiedene Märchenquellen.
Der Titel ist “Das Spiel  mit dem Teufel”.
Hier gibt es zum ersten Mal eine richtige Herausforderung für den Kostümfundus.
In fast jedem Märchen kommt mindestens eine Prinzessin vor. Da im Laufe der Zeit schon viele schöne Kleider auf die Bühne gebracht wurden, war ein neues Kleid für die süßliche Prinzesin von nöten. Da der Fundus nicht nur viele Kostüme, sondern auch Stoffe hat, entsteht ein Traum aus rosa Seide mit einem Einsatz aus mit rosa Blüten besticktem Satin und weiten Wasserfallärmeln.

 

 

 

 

 

 

Den krassen Gegenpart bietet der Mantel des finsteren Teufelshauptmanns.
Als Basis dient ein roter Tasselmantel aus Wolle der mit Fetzen von verschiedenen Farben und Materialien benäht ist. Auch eine Lücke für den Teufelsschweif darf natürlich nicht fehlen.

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder von der Aufführung gibt’s hier zu sehen “Spiel mit dem Teufel”

 

Kalenderblatt im März

2011 bringt Märchenfieber das allseits bekannte Stück “Der gestiefelte Kater” auf die Bühne. Auch wenn das ein oder andere Kostüm schon mal zu sehen war, gab es ausreichend “Material” um die Schauspieler auszustatten. Und der König ist und bleibt der König, der an seinem prächtigen Samtmantel zu erkennen ist.

Das Einzige, was fehlte, waren die famosen roten Stiefel des Katers, die aus schönem, roten Leder gefertigt sind. Mehr Fotos der Aufführung kann man hier sehen “Der gestiefelte Kater”

Rückgabe der Karnevalskostüme

Der Fundus ist Montag, den 28.2.22 und Donnerstag, den 03.03.22
von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.
Für die Rückgaben benötigen Sie keinen Termin.
Alle anderen melden sich entweder telefonisch unter 0211 7885539
oder per Email marie.fisch(at)akki-ev.de 
Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Fundus http://akki-kostuemfundus.de/
Zufahrt erfolgt über den Parkplatz der Mitsubishi Halle Siegburger Str. 15 (als Navi-Adresse eingeben)

Märchenwochen

“Deine Geschichte(n)” lautet das Oberthema der diesjährigen Düsseldorfer Märchenwochen, die endlich wieder in Präsenz stattfinden.
Neben Zuhören und Miterleben bieten einige Kitas und Jugendeinrichtungen Workshops für Kinder von 2 bis 10 Jahren an. Die Ergebnisse aller Workshops gibt es auf dem Online Portal des Jugendamtes zu sehen:
www.duesseldorf.de/jugendamt/maerchenwochen
In der Kita der Zitty.familie waren der Filmregisseur Faraz Baghaei und die Schauspielerin Alexandra Lukas im Einsatz. Mit den teilnehmenden Kinder haben sie einen Stummfilm gedreht, mit Motiven des Märchens “Der Wolf und die 7 Geißlein”, der hier zu sehen ist:  Film ab!

Die Ausstattung der Kostüme hat der Akki Kostümfundus gestellt und für den Anlass Kappen für die Geißlein und die Geißenmutter gefertigt.
Die aktuelle Coronalage bietet momentan Zeit und Gelegenheit für solche Extratouren.
Nach der Rückgabe stehen die Kostüme dann allen anderen Märchenliebhabern zur Verfügung.

Kalenderblatt im Februar

 

Das Märchenfieberstück von 2010 war “Der goldene Vogel”.
Auch hier gab es noch genügend Kostüme, die das begeisterte Publikum noch nicht kannte. Die goldenen Tiere Vogel und Vogel hat die Truppe selber hergestellt.
Hervorzuheben sind die 3 Könige, die ähnlich wie 2009 auf originelle Weise gekleidet sind.

 

 

 


Das Kostüm der Prinzessin ist ein Erwerb aus dem Opernhaus Kostümverkauf des gleichen Jahres. Wegen des sehr jugendlichen Schnitts hat es eine Erweiterung im Rücken bekommen, sodass es nicht mehr nur Damen der Größe 34 passt.

Das tolle Bühnenbild, sowie die Plakate für die Aufführungen sind von Agnieszka Lorenz gestaltet.

Fotos der Aufführung gibt es auf der Internetseite der Truppe Märchenfieber zu entdecken “Der goldene Vogel”